13. – 15. März 2020: Restorative Yoga Teacher Training

Die Kunst der Entspannung: Leichtigkeit in Körper und Geist finden

 

Die meisten Menschen haben nie gelernt, sich richtig zu entspannen und auszuruhen. In unserem geschäftigen und stressigen Zeit ist diese Fähigkeit jedoch der Schlüssel zur Erhaltung der Gesundheit, und in unserer schnelllebigen Welt der Überstimulation und stressbedingten Krankheiten ist Restoratives Yoga mehr denn je gefragt.

Die Fähigkeit, SchülerInnen und KlientInnen zu helfen, sich zu entspannen, ist entscheidend, um eine gute Yogalehrende zu sein.

Dieses Seminar behandelt die Theorie und Praxis des Restorativen Yoga, sodass du deine eigene Praxis vertiefen und mit anderen teilen kannst. Du lernst die Wissenschaft und Physiologie der Entspannung kennen und erfährst, wie du sie in dein Leben integrieren kannst.

Der Schwerpunkt des Teacher Trainings liegt auf der heilsamen Qualität der Erholung und der profunden Erfahrung, welche Geschenke jenseits der populären Haltung des Machens und des Erreichens auf uns warten.

Restoratives Yoga zu lehren setzt voraus, es selbst zu verkörpern. Daher hast du an diesem Seminar-Wochenende viel Zeit, gut für dich selbst zu sorgen und tiefe Entspannung zu erfahren.

Hast du es satt, müde zu sein? Wünschst du dir mehr Leichtigkeit, Entspannung und Lebensqualität? Und willst du das alles auch an deine Yoga-SchülerInnen weitergeben?

Dann ist dieses Teacher Training genau das richtige für dich! 

HINWEIS: Die Unterrichtssprache ist Englisch, bei Bedarf wird auf Deutsch übersetzt. Sarah’s Englisch ist außerdem sehr leicht zu verstehen 🙂 

 

Das erwartet dich in diesem Seminar:

• Physiologie der Entspannung
• Verständnis der funktionellen Anatomie im Kontext des passiven Yoga
• Verständnis der Stressreaktion und des Nervensystems
• Hilfsmittel zum Entspannen von Schülern und Klienten
• Ethik des Unterrichts
• Praktische Anpassungen
• Managen deiner eigenen Energie und Vermeiden von Burnout

 

Das Ergebnis:

  • Du kennst optimale Entspannungstechniken für Körper und Geist, und weißt, wie du mit Hilfsmitteln passive Yoga-Posen einnehmen und unterrichten kannst.

 

  • Du kannst deinen SchülerInnen die Möglichkeit bieten, vom Stress- in den Entspannungsmodus zu wechseln, und ein klares Verständnis für das Nervensystem zu erlangen.

 

  • Du beendest das Seminar mit dem Wissen, wie du Menschen die Prinzipien des Restorativen Yoga und die Erfahrung tiefer Ruhe vermitteln kannst.

SARAH SCHARF

www.sarahscharf.com

Foto Sarah Scharf: Rychel Scott

Sarah Scharf ist Lehrerin, Mentorin und Performerin aus Kalifornien. Mit ihrer Arbeit empowert sie Menschen dazu, durch Yoga und Bewegung achtsam und körperbewusst zu leben. Diese Arbeit hat sie bereits rund um den Globus geführt. Zurzeit lebt sie in Wien, unterrichtet aber weiterhin auch im Ausland.

Sarah’s Restorative Yoga Teacher Training ist von Judith Hanson Lasater anerkannt und von der Yoga Alliance zertifiziert. Sarah unterrichtet in verschiedenen Yogalehrer-Ausbildungen, neben Restorativem Yoga auch Pre- und Postnatales Yoga, Stimme, Unterrichts-Performance, die Verwendung von Props, Hands-on-Adjustments und vieles mehr. Am Yogacampus in London hält sie Trainings für Stimme und Performance. Zu ihren Qualifikationen gehören unter anderem Yogaworks, Forest Yoga, Esalen Yoga, Esalen Massage, Pregnancy Yoga, Relax and Renew™ Advanced Level Trainer, und Yoga Alliance CE provider.

Sarah ist inspiriert von der buddhistischen Lehrerin Pema Chödron und ihrer Hauptlehrerin Judith Hanson Lasater, mit der sie als Senior-Assistent arbeitet.

Im Moment schreibt Sarah an ihrem ersten Buch über Stimm-Präsenz und Kommunikations-Skills für Yogalehrende.

DATUM UND UHRZEIT

Freitag, 13. März
17 – 20 Uhr

Samstag, 14. März
10 – 17:30 Uhr

Sonntag, 15. März
9 – 16:30 Uhr

Kosten

Early Bird bis 31. Jänner:
€ 300

Regulär: € 350

Preise inkl. 20% MwSt.

Fühl dich wohl!

Matten, Decken, Gurte, Blöcke und Sitzkissen stehen kostenlos zur Verfügung. Auch Bio-Yogi-Tee bieten wir dir gerne kostenlos an!

Wir weisen darauf hin, dass wir bei Workshops, Seminaren und Veranstaltungen fallweise Fotos anfertigen, die wir für die öffentliche Berichterstattung und Bewerbung (zB. in Zeitungen und Zeitschriften bzw. auf unserer Website und unseren Social Media Kanälen) verwenden.

Solltest du damit nicht einverstanden sein, gib uns bitte VOR Beginn der Veranstaltung Bescheid. In diesem Fall werden selbstverständlich keine Fotos von dir veröffentlicht!

DIE NÄCHSTEN TERMINE